Name
Passwort

Passwort vergessen?

Sie sind hier: Home>TYPisch ICH-Test>Ihre Qualitäten>

Hinweis:

Den großen TYPisch ICH® Test können Sie zwar hier schon sehen, Sie müssen sich aber einloggen, um ihn bearbeiten zu können. Dann erhalten Sie auch konkrete Auswertungen und Vorschläge, die Sie weiterbringen


1. Wie denken Sie? Wie nehmen Sie wahr?
Ich bin eine gute Beobachterin und erfasse Details genau. Ich denke logisch und rational, naturwissenschaftlich-technisch und realistisch, um zu Entscheidungen zu kommen.
Ein breites Wissensspektrum ist für mich sehr wichtig. Ob und wie ich dies praktisch anwende hingegen nicht. Ich denke analytisch und sachlich und verlasse mich gerne auf meinen Verstand.
Eigentlich nehme ich intuitiv wahr. Dann aber zweifle ich meine Gedanken gerne wieder an. Ich denke taktisch, strategisch und bin meistens einen Schritt weiter in der Zukunft als die anderen.
Ich nehme sehr intuitiv wahr: Oft ahne ich schon im Voraus, was passiert. Phantasie, meine Lebens-, Tag- und Nachtträume sind in meinem Denkleben vorherrschend.
2. Wie fühlen Sie?
Harte Schale – weicher Kern: Ein treffendes Motto für mein Gefühlsleben! Ich zeige meine Gefühle ungern, was aber nicht bedeutet, dass ich keine habe! Menschen, die mir nahe sind, schätzen meine Herzlichkeit.
Gefühle setze ich auch mal strategisch ein, um etwas zu erreichen. Rein äußerlich wirke ich dann zwar gefühlvoll, aber innerlich bleibe ich unbeteiligt.
Meine Gefühle nehme ich zugunsten der Sache problemlos zurück. Die Gefühle anderer Menschen möchte ich verstehen und tendiere dazu, auch meine eigenen Gefühle zu analysieren und zu rationalisieren.
Gefühle sind wesentlich für mich. Ich lasse sie alle zu und zeige offen, wie es mir geht. Mitgefühl und Menschlichkeit, ein soziales Miteinander sind sehr wichtig für mein Wohlbefinden.
3. Stellen Sie sich vor, alle Zeichen stehen auf Sturm. Mit welchen Eigenschaften meistern Sie die Situation?
Mit unkonventionellem Fortschrittsdenken und Mut zur Lücke bringe ich mich und andere weg von alten Denkmustern, die nur behindern, wenn fortschrittliche Lösungen gesucht werden. Meistens fehlt der reformerische Weitblick, damit Neues entsteht. Diesen kann ich mühelos inszenieren!
Mit sachlichen Argumenten und der gebührenden inneren und äußeren Distanz löse ich verfahrene Situationen am besten. Meistens fehlen nur ein entsprechendes Hintergrundwissen und ein bisschen Logik, damit Klarheit auf allen Seiten eintritt. Beides kann ich fundiert liefern.
Mit Gespür für die Situation und vor allem dafür, was die Menschen in dieser Situation jetzt am dringendsten brauchen. Meistens fehlt nur die Atmosphäre, damit Gespräche in Gang kommen und Lösungen gefunden werden können. Diese kann ich problemlos herstellen.
Mit praktischen Lösungsvorschlägen und gesundem Menschenverstand schaffe ich eine solide Basis, damit den Worten Taten folgen. Meistens fehlen nur praktische Lösungsvorschläge und eine realistische Gesamteinschätzung, und schon platzt der Knoten auf allen Seiten. Das ist meine große Stärke!
4. Welche Werte, Ansichten und Überzeugungen haben Sie? Was ist Ihnen wichtig?
Mein Motto lautet: „Jede Tat ist eine Verwirklichung“ (Quelle: unbekannt). Deshalb baue ich im Leben auf alles, was Hand und Fuß hat, greifbar und realistisch ist. Materielle Sicherheit und ein bodenständiges Leben geben mir das Gefühl, etwas geschaffen zu haben. Nicht nur für mich – auch für meine Familie.
Mein Leitsatz lautet: „Neue Herausforderungen erfordern neue Wege“ (Gottfried Niebaum). Ich stehe für Mut, innere und äußere Unabhängigkeit und Fortschritt. Am liebsten gehe ich dafür krumme Touren und ungetrampelte Pfade, Hauptsache, ich bleibe nicht stehen!
Mein Motto lautet: „Gefühl ist die Wahrnehmung des Augenblicks“ (Erhard Blanck). Deshalb stehe ich für ein heiteres, abwechslungsreiches Leben im Hier und Jetzt. Ich bin gerne für andere da, suche und gebe Geborgenheit: Meine soziale Ader pulsiert immer und überall für Menschen in Nöten.
Mein Leitsatz lautet: „Denken ist reden mit sich selbst“ (Immanuel Kant) Deshalb stehe ich im Leben für alles, was vernünftig, geistig klar und fundiert ist. Routinen im Alltag mit festen Regeln und ein organisiertes, planvolles Handeln schaffen mir den dafür notwendigen Freiraum.
5. Welche Einstellung zu Kleidung und Mode haben Sie?
Ich richte mich im Allgemeinen nicht nach Mode, mag es farblich eher dezent und bevorzuge klassische, hochwertige Garderobe: Sie ist zeitlos, vielseitig einsetzbar und in den meisten Situationen angemessen. Meinen Stil habe ich schon lange gefunden und sehe auch keinen Grund dafür, ihn aufzugeben. Das Innenleben meines Kleiderschrankes würde ich eher als übersichtlich, geordnet und unbunt bezeichnen.
Mode muss für mich bequem, sportlich und ungezwungen sein. Ich mache keinen großen Kult um die Klamotte. Am liebsten ist mir, wenn ich nicht viel über meine Garderobe und deren Komposition nachdenken muss. Ich liebe bewährte Kombinationen, die leger und praktisch sein sollten. Diese hänge ich in meinem Kleiderschrank oft schon nebeneinander, damit ich mit einem Griff das Passende herausziehen kann.
Mode soll Spaß machen! Ich kaufe gerne nach dem neuesten Trend, bin modebewusst und liebe die Verwandlung, die ich in unterschiedlichsten Garderobenstücken mit und an mir erlebe. Ich bin begeistert von meinem bunten, überquellenden Kleiderschrank, kombiniere dessen Inhalt gerne in immer neuen Variationen und probiere verschiedene Stile miteinander aus.
Mode ist Inszenierung, sie soll Wirkung erzielen und mir die Möglichkeit geben, mich nach Lust und Laune neu zu erfinden. Ich trage sehr gerne auffallende Stücke, die ruhig extravagant, kontrastreich und in starken Farben gehalten sein können. Auch zu auffallenden Mustern und ungewöhnlichen Schnitten fühle ich mich magisch hingezogen. Vor wichtigen Anlässen lege ich eine Garderoben-Generalprobe vor dem Spiegel ein – und werfe dann kurzfristig alles wieder um!
6. Was gibt Ihnen Kraft und Energie?
Menschen, Begegnungen und Austausch sind das Salz in der Suppe meines Lebens. Ich gehe gerne aus, lade gerne ein – und habe ein offenes Ohr, ein offenes Haus für alle, die mir lieb und wert sind. Ich probiere gerne Neues aus und möchte viel erleben, am liebsten zusammen mit anderen.
Ich bin an allem interessiert, was der Menschheit Kultur und Feinschliff verleiht. Es macht mir Freude, ein niveauvolles, feinsinniges Gespräch zu führen. Ich habe aber auch ein hohes Bedürfnis nach Rückzug in mich selbst und genieße es dann, meine Gedanken neu zu ordnen.
Ich breche gerne mal aus meinem starren Alltag aus, denn eingefahrene Routinen sind Gift für mich! Ausfluchten und Auszeiten geben mir ein Gefühl der Unabhängigkeit, denn ich bin anders als Otto Normalverbraucher. Die Gesellschaft mit ihren gängigen Verhaltensregeln langweilt mich meistens.
Ich fühle mich wie neu geboren, wenn ich Natur um mich habe. Auch der Rückzug in meine Familie hilft mir dabei, meine Akkus wieder aufzuladen. Dabei ist mir wichtig, dass es immer locker und ungeziert zugeht, denn Verstellungen und steife Konventionen sind mir ein Graus.
7. Sie bekommen den wohlgemeinten Ratschlag einer weisen Frau. Was sagt sie Ihnen?
Lern, zur Ruhe zu kommen und weniger Raubbau mit Dir zu betreiben: Sei rücksichtsvoller und liebevoller mit Dir - und Deiner Umwelt! Lerne, Nähe zuzulassen und verbindliche Verbindungen einzugehen.
Lern, zu genießen, nichts zu tun: Das Leben besteht nicht nur aus rastloser Tatkraft, Funktion und Machbarkeit. Lerne, nicht immer zuerst auf den Nutzen von Menschen und Angelegenheiten zu achten!
Lern, dass Deine Mitmenschen nicht nach Deiner Pfeife tanzen brauchen: Dein Ego und Dein Wille sind nicht das Maß aller Dinge! Sei milder, weniger rigide zu Dir selbst und mit anderen – es macht Dich menschlicher!
Lern, dass Nein sagen stark macht und lass dich von anderen nicht so oft ausnutzen. Lerne, Deine Gefühle besser zu kontrollieren – und gib nicht gleich auf, wenn sich ein Hindernis auftut!
8. Sie stehen an einem stillen, klaren Bergsee. Was sagt Ihnen Ihr Spiegelbild?
Du bist anders als die anderen, eine Frau, deren Extravaganz einen starken Eindruck hinterlässt.
Du bist ein unkompliziertes Prachtnaturell. Du lebst Dein Leben in Einklang mit Dir und der Gesellschaft.
Du bist elegant und edel, eine Frau, vor der man Respekt hat. Deine sachliche, kühle Art wirkt kompetent.
Du bist eine attraktive Frau, nach der man sich gerne umdreht. Du wirkst feminin und sehr weiblich.

Impressum/Kontakt
Datenschutz
© 2006-2019 TYPisch - ICH®